Foto: 123RF.com

Technische Lösungen 

mehr Sicherheit und Schutz  vor SIDS


Wie bereits herausgefunden gibt es einige Vorkehrungen, die getroffen werden können, um die Sicherheit Ihres Babys zu fördern. Es gibt jedoch auch technische Lösungen, die als Warnsysteme fungieren, um einem plötzlichen Kindstod vorzubeugen. 

Geräte zum Überwachen Ihres Säuglings:


Bewegungssensoren

Es gibt inzwischen zahlreiche technische Lösungen, die darauf ausgerichtet sind, die Sicherheit Ihres Säuglings zu garantieren. Hierzu zählen unter anderem technische Geräte, wie der Snuza Hero®, die kaum größer, als eine Münze sind. Diese dienen dazu lebenswichtige Funktionen eines Babys, wie zum Beispiel Atmung Herzschlag, etc. zu messen. Man kann diese in den Strampler oder in ein Stöckchen des Säuglings geben und dadurch die Verwendung von Bewegungs- und Lichtsensoren darüber informiert werden, ob sich alle Werte im Normalbereich befinden. Ist dies nicht der Fall wird man mittels eines Alarms darauf aufmerksam gemacht. 


Überwachungsmatte

Eine weitere technische Lösung ist eine Überwachungsmatte, die aufgrund eingebauter Sensoren die Atmung Ihres Kindes registrieren kann. Gibt es auffallende Unregelmäßigkeiten wird man mittels eines Gerätes alarmiert. 

Hier gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Modellen, bspw. die der Marken Angelcare®*  und Babysense®* sowie Jablotron®*.


Baby-Monitore 

Die Verwendung von Baby-Monitoren ist die wohl beliebteste technische Lösung, wenn es um die Überwachung Ihres Babys geht. Hier muss jedoch erwähnt werden, dass es oftmals zu Fehlmeldungen kommt und nicht der gewünschte Schutz geboten wird, da ausschließlich der die Atmung des Säuglings beobachtet wird. 

Auch hier gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Modellen, bspw. die der Marken Philips Avent®* und Reer®* sowie Syosin®*.

Es muss an dieser Stelle jedoch erwähnt werden, dass es keinen Beweis dafür gibt, dass eines dieser Geräte den plötzlichen Kindstod tatsächlich verhindert. Trotz allem kann es für manche Eltern eine beruhigende Wirkung haben zu wissen, dass Ihr Liebling während des Schlafens überwacht wird.

* Affiliatelinks/Werbelinks

Startseite
Der plötzliche Kindstod – Ursachen und Anzeichen
Die richtigen Vorkehrungen für das Wohlergehen Ihres Babys